Startseite » News » Reise-Ziele » Alentejo » Stars und Sternchen entspannen im Alentejo
Im Alentejo gibt es viele Strände / Foto: Ingo Paszkowsky

Stars und Sternchen entspannen im Alentejo

Eine Stunde südlich von Lissabon lockt das Naturparadies Comporta Stars aus aller Welt an. Am westlichen Rand Europas, an dem rund 60 Kilometer langen Küstenstreifen südlich von Lissabon, warten die nahezu unberührten Strände des Alentejo. Das Hinterland bietet bezaubernde weiße Dörfer inmitten von Reisfeldern, sanften Weinhügeln und Olivenplantagen.

Die Weite, Stille und Idylle der Landschaft und die Abgeschiedenheit sind es, die die Promis so schätzen und lieben. Wie zum Beispiel Schuh- und Taschendesigner Christian Louboutin, der hier ein Domizil gefunden hat. Aber auch Prinzessin Caroline von Hannover besitzt am schmalen Küstenstreifen zwischen Tróia und Carvalhal ein Landgut.
Jahrelang hat sich Pop-Prinzessin Madonna es sich nicht nehmen lassen hier regelmäßig mit ihrem Helikopter einzufliegen, um am Strand zu reiten. Jetzt hat sie eine Farm in der Kleinstadt Gavião erworben.

Ganz volksnah, unprätentiös und vollkommen untypisch für „La Schiffer“ soll sich auch Claudia Schiffer in der Region gezeigt haben. Abends, in einem kleinen Restaurant auf Du und Du am gleichen Tisch mit all den anderen Gästen. Der deutsche Regisseur Michael Faßbender ist ein bekennender Alentejo-Fan, der Maler Anselm Kiefer liebt diese Region und die Cinzano-Dynastie hat hier ihr Feriendomizil. Philippe Stark, französischer Innenarchitekt, hat Grândola im Alentejo gewählt, um sein Haus zu bauen. „Ich kann sagen, dass ich dort das Paradies entdeckt habe“, gibt Philppe Stark überwältigt zu.

Im Alentejo trifft  man häufig auf Storchennester. / Foto: Ingo Paszkowsky
Im Alentejo trifft man häufig auf Storchennester. / Foto: Ingo Paszkowsky

Doch trotz der internationalen Größen sucht man den Glamour und Glanz hier vergebens, denn die höchsten Güter Comportas sind Privatsphäre, Understatement, Ruhe und Abgeschiedenheit. Es reihen sich auch keine millionenschweren Anwesen aneinander, es sind eher die kleinen Häuser mit ihrer faszinierenderen Architektur, die das Bild prägen. Die High-Society liebt diesen unberührten Flecken Erde und genießt in der Idylle ihre Ruhe. Welche Region kann das schon von sich behaupten?


Werbung

Das kannst im Alentejo erleben


Copyright Alentejo Promotion Office
Copyright Alentejo Promotion Office

Quelle: Alentejo Promotion Office

Titelfoto / Im Alentejo gibt es viele Strände / Foto: Ingo Paszkowsky

Auch interessant

WERBUNG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.